MoorFutures Film

Was MoorFutures sind und wie das Projekt funktioniert, zeigt dieser Film.

MoorFutures

Klimaschutz mit der Magie der Moore

Natürliche Moore speichern große Mengen Kohlenstoff, weltweit etwa ein Drittel der irdischen Kohlenstoffvorräte, obwohl sie nur drei Prozent der Landfläche bedecken. Heute werden die meisten Moorstandorte in Deutschland entwässert und land- oder forstwirtschaftlich genutzt. Moorböden trocknen aus, zerfallen und setzen den gespeicherten Kohlenstoff frei. Ein Kohlenstoffvorrat, der sich über Jahrtausende im Boden aufgebaut hat, gelangt innerhalb von Jahrzehnten wieder als Kohlendioxid in die Atmosphäre.

MoorFutures sorgt für eine Wiedervernässung ausgewählter Moore im Land Brandenburg und stoppt damit den Zerfallsprozess und die Emissionen. Mit einer Investition in MoorFutures unterstützen Sie ein regionales Klimaschutzprojekt. Ein MoorFuture entspricht dabei der Vermeidung von einer Tonne CO2. Jedes Zertifikat ist einem konkreten Projekt zugeordnet. MoorFutures werden nicht im Kohlenstoff-Pflichtmarkt gehandelt – sie sind ein freiwilliges zusätzliches Instrument und eine langfristige Anlage, die Projekte werden über einen Zeitraum von 50 Jahren intensiv betreut und erbringen in diesem Zeitraum eine gewaltige Klimaschutzleistung.

Aus den vereinnahmten Mitteln werden die Projekte vollumfänglich finanziert. Zur Absicherung findet ein wissenschaftlich begleitetes Monitoring der Projekte durch die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNE) statt. Mit dem Erwerb werden die MoorFutures »stillgelegt«, so dass eine weitere Veräußerung der Treibhausgaseinsparung ausgeschlossen ist. Zum Nachweis der Stilllegung der Emissionen wird ein Register durch das Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz in Brandenburg geführt.

Moore wieder zu vernässen bedeutet, Synergien zwischen Natur- und Klimaschutz zu schaffen. Es werden nicht nur kostengünstig Treibhausgasemissionen eingespart, sondern es entstehen auch wertvolle Lebensräume für seltene Tiere und Pflanzen. Wiedervernässte Moore leisten einen Beitrag zum Schutz der biologischen Vielfalt, stoppen den Bodenverlust, sorgen für eine Regulierung des Lokalklimas sowie des Wasserhaushalts und sind nicht zuletzt Orte der Ruhe und Erholung.

Investitionen in regionale Klimaschutzprojekte

MoorFutures

MoorFutures Brandenburg Klimaschutz

Klimaschutz

Intakte, nasse Moore sind effektive Kohlenstoffspeicher über lange Zeiträume. Trockengelegte Moore setzten große Mengen Kohlenstoff frei. Das MoorFutures Projekt stoppt die Emissionen durch die Wiedervernässung der Moore.

MoorFutures Brandenburg Regionalität

Naturschutz

Moore bieten einzigartige Lebensräume für zahlreiche gefährdete Pflanzen- und Tierarten. Das MoorFutures Projekt ermöglicht eine Rückkehr der moortypischen Flora und Fauna und schützt diese wichtigen Lebensräume langfristig.

Regionalität

Das MoorFutures Projekt befindet sich in Deutschland, im Land Brandenburg nördlich von Berlin. Damit ist das eigene Engagement in Klima- und Naturschutz unmittelbar und vor der eigenen Haustür erlebbar.

MoorFutures Brandenburg - Fakten und Meinungen

Fakten

MoorFutures beruhen auf den Prinzipien des Verified Carbon Standard im freiwilligen Kohlenstoffmarkt. MoorFutures werden transparent gehandelt und extern von wissenschaftlichen Einrichtungen validiert.

OBEN